Jugend forscht: Zweimal 2. Platz

Beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" am 19. Februar 2014 in Duisburg war das Burggymnasium mit zwei Projekten in den Fachgebieten "Physik" und "Arbeitswelt" vertreten und errang zweimal den 2. Platz. Da der erste Platz nicht vergeben wurde, waren unsere SchülerInnen somit die Besten im Wettbewerb.
 

Die Teilnehmer in der Sparte "Physik", Simon Schaefer (Abitur 2014, Gruppenleiter) und Leander Schlegel (Abitur 2014, Viktoriaschule), betreut von L. Brücher, arbeiteten zum Thema "Restenergie nutzbar gemacht - Strom aus Strahlung".
 

Die Teilnehmer in der Sparte "Arbeitswelt", Ida Hülsbusch (Q2, Gruppenleiterin), Lukas Glaser und Julia Lohr (beide EF) mit ihren engagierten Helfern Fabian Graef und Jo Krieg (beide EF), betreut von A. Hülsbusch, waren als Agenten "007 im Auftrag der frischen Luft" unterwegs. 
 
Sie überlegten, wie effektives und energiesparendes Lüften durchgeführt werden sollte. Mithilfe von Messungen der Kohlenstoffdioxid-Werte sowie der Luftfeuchtigkeit und Temperatur in der Schule konnten die SchülerInnen nachweisen, dass Stoßlüften sowie Querlüften am empfehlenswertesten sind.
 
Eine Umfrage unter den MitschülerInnen zum Lüftungsverhalten in der Schule und zu Hause ergab, dass nur wenige Schüler über das empfehlenswerte Lüften aufgeklärt sind. Dies veranlasste die "Jugend-Forscher", ein weiteres Projekt anzuschließen. Sie möchten die Mitschüler über ihre erworbenen Erkenntnisse informieren und so zu einem verantwortungsbewussteren Lüftungsverhalten animieren. Das Projekt "Energiesparfüchse" wurde in einer Klasse bereits erfolgreich durchgeführt.
 
Das Projekt hat zusätzlich den Sonderpreis "Papermint" der IHK-Organisation erhalten und wird somit von der Jury zur Publikation vorgeschlagen.
 
A. Hülsbusch und S. Winkler

Kreativwettbewerb Chinesisch: Erneut 1. Platz


 V.l.n.r.: Gratulierten den Preisträgern: Feng Haiyang, chinesischer Generalkonsul, Sylvia Löhrmann, NRW-Schulministerin, Prof. Dong Qi, chinesischer Botschaftsrat für Bildung, und Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen. Foto: Peter Prengel

Am Samstag, den 21. März 2015, fand der 8. NRW Kreativwettbewerb Chinesisch statt. Als Gewinner des letzten Jahres war das Burggymnasium in diesem Jahr Austragungsort - und stellte erneut die Sieger! 18 SchülerInnen der EF und Q1 haben mit einem in chinesischer Sprache vorgetragenen Musical den 1. Preis gewonnen. Wir freuen uns sehr über den großen Erfolg unserer Schülerinnen und Schüler und gratulieren ihnen ganz herzlich!

Das Musical handelt von einer deutschen Schulklasse, die mit sieben chinesischen Sprichwörtern konfrontiert wird. Zunächst haben die SchülerInnen Schwierigkeiten beim Verständnis der Sprichwörter, die auf den kulturellen Verschiedenheiten zwischen Deutschland und China beruhen. Der Lehrer erklärt den SchülerInnen die Sprichwörter, indem er sie zu einer Geschichte verbindet. So erhalten die SchülerInnen einen Einblick in die chinesische Denkweise und setzen sich mit der chinesischen Kultur und Philosophie auseinander.

Die Lieder des Musicals sind in China sehr populär und wurden von unseren SchülerInnen inhaltlich so verändert, dass sie sich auf die Geschichte der Sprichwörter beziehen. Die musikalischen Darbietungen haben die Zuhörer also nicht nur bestens unterhalten, sondern auch zum Verständnis des Stückes beigetragen.

Als Schirmherren der Veranstaltung waren anwesend: Sylvia Löhrmann, Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Professor Dong Qi, chinesischer Botschaftsrat für Bildung, und Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen. Feng Haiyang, chinesischer Generalkonsul, verfolgte den Wettbewerb als Ehrengast.

Berichte über den Wettbewerb finden Sie auch auf den folgenden Seiten:

Stadt Essen

Schulministerium des Landes NRW

Chinesische Botschaft

Tizian (Q1), Y. Zhang, S. Winkler

Abitur 2015 – Auszeichnung durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft

Auch in diesem Jahr wurden wieder SchülerInnen des Burggymnasiums aufgrund ihrer besonderen Leistungen in der Abiturprüfung im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) geehrt.

Vier Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Physik - Johannes Bao, Paul Freden, Jan Grobe und Ida Hülsbusch - erhielten den Abiturpreis der DPG, bestehend aus einer Urkunde zur Würdigung der Leistung im Fach Physik sowie einer kostenlosen einjährigen Mitgliedschaft in der weltweit größten physikalischen Fachgesellschaft. Während dieser Zeit erhalten alle Ausgezeichneten zudem neun Ausgaben der DPG-Mitgliederzeitschrift Physik Journal, das zu den bedeutendsten Physikzeitschriften im deutschsprachigen Raum zählt.

Darüber hinaus wird jedes Jahr zusätzlich ein Buchpreis als Sonderpreis der DPG für hervorragende Leistungen im Fach Physik vergeben. Diesen Sonderpreis erhielt Jan Grobe.

A. Hülsbusch

Internationaler Chinese-Bridge-Wettbewerb: Wieder Sieger!


So sehen Sieger aus ... (v. l.) Patrick Martin, Leopold Raab, Ahmet Özbakir.

Beim Deutschland-Finale des 9. Internationalen Chinese-Bridge-Wettbewerbs für SchülerInnen am 18. Juni 2016 gewann Leopold Raab (Q2) den ersten Preis. Leopold wird Deutschland beim Welt-Finale vertreten, für das SchülerInnen aus 82 Ländern im Oktober in China zusammenkommen.
Ahmet Özbakir (EF) gewann den dritten Preis, obwohl er Chinesisch erst seit neun Monaten lernt.
Als Sieger des Deutschland-Finales des letzten Internationalen Chinese-Bridge-Wettbewerbs für Schüler im Jahr 2015 moderierte Patrick Martin (Q2) den diesjährigen Wettbewerb.


Auf Einladung des Konfuzius-Institutes Metropole Ruhr trat der Chinesisch-Chor bei der Eröffnung des Chinese-Bridge-Wettbewerbes auf.
 
Wir gratulieren unseren Siegern ganz herzlich und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg! Weitere Fotos und Informationen finden Sie hier.
 
Y. Zhang

Essener Mathematikwettbewerb: 1. Platz

Unsere Schülerin Lok I "Debbie" Leong (7a) hat beim 32. Essener Mathematikwettbewerb in der Klassenstufe 7 den 1. Preis gewonnen und sich damit für die Teilnahme an der Mathematikolympiade des Landes Nordrhein-Westfallen qualifiziert. Wir gratulieren und drücken ganz fest die Daumen für die nächste Runde am 25. Februar 2017.

Der Essener Mathematikwettbewerb findet im Rahmen der Deutschen Mathematikolympiade statt und wird auf der kommunalen Ebene von der "Gesellschaft Essener Mathematikwettbewerb e.V." organisiert. Von 170 Schülerinnen und Schüler aus 25 Essener Schulen, die an dem Wettstreit 2016 teilgenommen haben, erreichten 102 die zweite Essener Runde und davon qualifizierten sich 12 für den Landeswettbewerb. Am 12. Dezember 2016 überreichte Bürgermeister Rudolf Jelinek den stolzen Siegern ihre Urkunden.

A. Hülsbusch

Lesewettbewerb der sechsten Klassen

Unsere Schulsiegerin des Lesewettbewerbes der 6. Klassen, Diva Hosseyni aus der 6a, errang beim Essener Stadtentscheid am 20. Februar 2017 einen von zwei ersten Plätzen und wird die Stadt Essen beim NRW-Entscheid vertreten. Insgesamt 27 SchulsiegerInnen waren beim Stadtentscheid angetreten. 
Herzlichen Glückwunsch!

Roboter-AG bei der ROBOCOM

Auch in diesem Jahr nahm die Roboter-AG, begleitet von Frau Hülsbusch und Herrn Gramse, wieder erfolgreich an ROBOCOM teil. Der Wettbewerb fand am 19.06.2015 statt und wurde an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen ausgetragen.

Johannes Bao (Q2), Ramona Skibbe (Q1), Ida Hülsbusch (Q2) und Christian Otte (Q2) bereiteten sich zuvor mehrere Monate auf den Wettbewerb vor. Dazu konstruierten sie einen Roboter und programmierten ihn so, dass er eine schwarze Linie verfolgt und anschließend eine Wand mit einer Höhe von 15 cm findet, über die er einen Tennisball wirft.

Für die diesjährigen Abiturienten Johannes Bao, Ida Hülsbusch und Christian Otte war dies der letzte Schülerwettbewerb. Nun werden sie von der Roboter-AG verabschiedet.

Zum Glück gibt es Nachwuchs in der AG, sodass gewiss auch nächstes Jahr wieder ein Team in den Wettbewerb geschickt werden kann.

Ida Hülsbusch

Schulsanitäts-Contest: Erneut 1. Platz

Beim "Schulsanicontest", dem jährlichen Wettbewerb der Schulsanitäter der Essener Schulen, räumte das Burggymnasium im Juni 2015 zum dritten Mal in Folge den Wanderpokal ab und darf ihn nun behalten.

Wir gingen mit drei Gruppen, bestehend aus SchülerInnen der 8a, 8b, 9b und der Oberstufe, an den Start und konnten uns über den 1., 3. und 5. Platz freuen.

Durchnässt vom starken Regen, hatten die SchülerInnen trotzdem viel Spaß beim Wettkampf und lieferten sich im Finale ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen; die ersten drei Gruppen lagen nur jeweils einen Punkt auseinander.

Darüber hinaus ist das Burggymnasium die erste Schule, der es gelungen ist, dreimal hintereinander zu siegen und somit dem Wanderpokal ein Zuhause zu geben.

S. Becker und S. Winkler

Aus der Welt der Griechen: 1. Platz

Den landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb "Aus der Welt der Griechen" gewannen in 2012 die Burg-Schüler A. Burg, P. Horn und P. Zodrow mit ihrem Beitrag "Rhyton aus dem Schatz des Priamos".

Auch in 2009 siegten bereits Burg-Schüler: M. Ahorner, J. Linder und C. Kochai mit ihrem "Achilles-Rap".

Das Burggymnasium nimmt mit den Lateinklassen der 6. und 7. Jahrgangsstufe regelmäßig am Wettbewerb "Aus der Welt der Griechen" teil.

MO-VI-O: Lateinwettbewerb des Burggymnasiums

Die Sieger des jährlich durchgeführten schulinternen Lateinwettbewerbs des Burggymnasiums waren 2016 Mira Gunst und Diva Hoosseyni aus der 5a. Sie haben einen WhatsApp-Chat geschrieben, in dem die Götter sich über Herkules streiten. Wir gratulieren!

Eckpunkte

Hier finden Sie Informationen und Berichte zu Wettbewerben und Projekten, an denen unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich teilgenommen haben:

  • Jugend forscht
  • Kreativwettbewerb Chinesisch -
    organisiert vom NRW Schulministerium und der chinesischen Botschaft in Deutschland
  • Abiturpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
  • Internationaler Chinese-Bridge-Wettbewerb
  • Essener Mathematikwettbewerb
  • Lesewettbewerb der 6. Klassen
  • ROBOCOM -
    Schüler-Roboterwettbewerb, ausgerichtet von der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen
  • Schulsanitäts-Contest -
    ausgerichtet vom Arbeiter-Samariter-Bund
  • Aus der Welt der Griechen -
    Ausgerichtet vom Neuen Gymnasium Bochum, gesponsert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung, dem Generalkonsulat Griechenlands in Düsseldorf und dem Deutschen Altphilologenverband
  • MO-VI-O
    Latein-Wettbewerb des Burggymnasiums
Informationen und Berichte zu Sport-Wettbewerben finden Sie auf den Seiten der Schulteams:
Schulteam Schach