Förderung bei besonderer Begabung

Latein und Englisch ab Klasse 5
Das Burggymnasium ist Modellschule beim Schulversuch "Latinum nach Klasse 9". Voraussetzung ist der Beginn mit Latein ab Klasse 5 und die Teilnahme an der zentralen Prüfung zur Erlangung des Latinums am Ende der Klasse 9. 
Für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Latein und Englisch ab Klasse 5 wählen, findet der volle Englischunterricht mit 4 Wochenstunden statt. Der Französischunterricht beginnt regulär ab Klasse 6.

Spanisch ab Klasse 8:
Im Zuge der differenzierten Mittelstufe kann Spanisch gewählt werden. 
(Die anderen zu wählenden Fächer sind Physik/Technik, Biologie/Sport und Kunst/Politik).

Chinesisch ab Klasse 10:
Als neu einsetzende Fremdsprache wird Chinesisch ab Klasse 10/Einführungsphase als reguläres Fach angeboten, mit der Möglichkeit, es als schriftliches oder mündliches Abiturfach zu wählen.

Drehtürmodell
Mit dem Drehtürmodell bietet das Burggymnasium eine Förderung für besonders begabte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler an. Sie haben die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit aus regulären Unterrichtsstunden herauszugehen, um selbstständig an von ihnen ausgewählten Projekten zu arbeiten.

P. Schnell-Klöppel

Förderung bei Lernschwierigkeiten

Die individuelle Förderung erfolgt im Rahmen des Tutorensystems. Im Anschluss an den regulären Unterricht werden die Teilnehmer in Kleingruppen von Schülertutoren der Jahrgangsstufe 9 in den Fächern Deutsch, Englisch, Latein, Französisch oder Mathematik betreut, um bestehende Lernschwierigkeiten zu überwinden.


P. Schnell-Klöppel

Eckpunkte

Das Burggymnasium bietet

sowohl Förderung bei besonderer Begabung
als auch Förderung bei Lernschwierigkeiten.