Physik

Das Fach Physik wird in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 mit jeweils zwei Wochenstunden unterrichtet und erfreut sich bei den SchülerInnen großer Beliebtheit; daher kommen in der Oberstufe regelmäßig sowohl Grund- und als auch Leistungskurse zu Stande. Wir arbeiten mit den Lehrwerken "Dorn-Bader Physik" (Jg. 6, Oberstufe) sowie "Impulse Physik" (Jg. 8, 9).
 
Besonders interessierte SchülerInnen aller Jahrgangsstufen können regelmäßig an Wettbewerben teilnehmen, z. B. "Jugend forscht" oder "Freestyle Physics". Dabei werden sie vom jeweiligen Fachlehrer beraten und betreut.
 
Unterrichtsinhalte in Jg. 6:
Was ist Physik?
Das Licht und der Schall: Sonnen- und Mondfinsternis - Augen und Ohren auf im Straßenverkehr – Physik und Musik
Elektrizität: Experimentieren mit Stromkreisen – Was der Strom alles kann – Wir untersuchen die Fahrradbeleuchtung
Unterrichtsinhalte in Jg. 8: 
Temperatur und Energie: Leben bei verschiedenen Temperaturen – Was sich mit der Temperatur alles ändert – Die Sonne als wichtigste Energiequelle
Mechanik: Physik und Sport – Einfache Maschinen – Tauchen in Natur und Technik
 
Unterrichtsinhalte in Jg. 9:
Radioaktivität und Kernenergie: Grundlagen, Anwendungen und Verantwortung – Nutzen und Gefahren – Strahlendiagnostik und Strahlentherapie
Effiziente Energienutzung: Strom für zu Hause  - Energiesparhaus – Verkehrssysteme und Energieeinsatz
 
Unterrichtsinhalte in der Einführungsphase (Jg. 10):
Mechanik: Kinematik und Dynamik des Massenpunktes – Energie und Arbeit – Gravitation
Elektrik: Ladungen und Felder – Elektrisches Feld
 
Unterrichtsinhalte in der Qualifikationsphase (Jg. 11, 12):
Mechanische Schwingungen und Wellen
Elektromagnetismus
Elektromagnetische Schwingungen und Wellen
Relativitätstheorie (nur LK)
Thermodynamik (nur LK)
Atombau und Kernphysik
Quanteneffekte
 
K. Jung

Eckpunkte

Sekundarstufe I:
Jg. 6, 8, 9, zweistündig
Lehrwerke:
"Dorn-Bader Physik 1" (Jg. 6)
"Impulse Physik 2" (Jg. 8, 9)

Sekundarstufe II:
Grund- und Leistungskurse
Lehrwerke:
"Dorn-Bader Physik Einführungsphase" (Jg. 10)
"Dorn-Bader Physik 11/12" (Jg. 11, 12)

Abitur 2015 – Auszeichnung durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft

Auch in diesem Jahr wurden wieder SchülerInnen des Burggymnasiums aufgrund ihrer besonderen Leistungen in der Abiturprüfung im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) geehrt.

Vier Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Physik - Johannes Bao, Paul Freden, Jan Grobe und Ida Hülsbusch - erhielten den Abiturpreis der DPG, bestehend aus einer Urkunde zur Würdigung der Leistung im Fach Physik sowie einer kostenlosen einjährigen Mitgliedschaft in der weltweit größten physikalischen Fachgesellschaft. Während dieser Zeit erhalten alle Ausgezeichneten zudem neun Ausgaben der DPG-Mitgliederzeitschrift Physik Journal, das zu den bedeutendsten Physikzeitschriften im deutschsprachigen Raum zählt.

Darüber hinaus wird jedes Jahr zusätzlich ein Buchpreis als Sonderpreis der DPG für hervorragende Leistungen im Fach Physik vergeben. Diesen Sonderpreis erhielt Jan Grobe.

A. Hülsbusch

Zweimal 2. Platz bei "Jugend forscht"

Beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" am 19. Februar 2014 in Duisburg war das Burggymnasium mit zwei Projekten in den Fachgebieten "Physik" und "Arbeitswelt" vertreten und errang zweimal den 2. Platz. Da der erste Platz nicht vergeben wurde, waren unsere SchülerInnen somit die Besten im Wettbewerb.
 

Die Teilnehmer in der Sparte "Physik", Simon Schaefer (Q2, Gruppenleiter) und Leander Schlegel (Q2, Viktoriaschule), betreut von L. Brücher, arbeiteten zum Thema "Restenergie nutzbar gemacht - Strom aus Strahlung".
 

Die Teilnehmer in der Sparte "Arbeitswelt", Ida Hülsbusch (Q1, Gruppenleiterin), Lukas Glaser und Julia Lohr (beide 9a) mit ihren engagierten Helfern Fabian Graef und Jo Krieg (beide 9a), betreut von A. Hülsbusch, waren als Agenten "007 im Auftrag der frischen Luft" unterwegs. 
 
Sie überlegten, wie effektives und energiesparendes Lüften durchgeführt werden sollte. Mithilfe von Messungen der Kohlenstoffdioxid-Werte sowie der Luftfeuchtigkeit und Temperatur in der Schule konnten die SchülerInnen nachweisen, dass Stoßlüften sowie Querlüften am empfehlenswertesten sind.
 
Eine Umfrage unter den MitschülerInnen zum Lüftungsverhalten in der Schule und zu Hause ergab, dass nur wenige Schüler über das empfehlenswerte Lüften aufgeklärt sind. Dies veranlasste die "Jugend-Forscher", ein weiteres Projekt anzuschließen. Sie möchten die Mitschüler über ihre erworbenen Erkenntnisse informieren und so zu einem verantwortungsbewussteren Lüftungsverhalten animieren. Das Projekt "Energiesparfüchse" wurde in einer Klasse bereits erfolgreich durchgeführt.
 
Das Projekt hat zusätzlich den Sonderpreis "Papermint" der IHK-Organisation erhalten und wird somit von der Jury zur Publikation vorgeschlagen.
 
A Hülsbusch und S. Winkler