Französisch

Das Burggymnasium bietet Französisch in folgenden Klassen an:
- ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache neben Englisch (4stündig)

Wir benutzen seit dem Schuljahr 2006 für alle Kurse/Klassen das neue Französischbuch aus dem Klettverlag (Découvertes, bien sûr).

In der Oberstufe ab Jahrgangsstufe 11 finden durchgehend Grund- und Leistungskurse statt und zwar in Kooperation mit der Viktoria-Schule.

G. Naumann

Eine Fahrt nach Liège

Am 11. und 12.07.2011 unternahmen die Französisch-Schüler der Klassen 7 und 8 einen Ausflug nach Liège / Belgien, um einen ersten authentischen Kontakt mit der französischen Sprache zu erleben.

Nach einer nicht allzu langen Busfahrt konnten wir die mit Spannung erwartete Stadtrallye beginnen, die uns durch die gesamte Stadt führen sollte und die eine echte sprachliche Herausforderung für die meisten von uns darstellte.

Die glücklichen Gewinner jeder Lerngruppe freuten sich über ein kleines lustiges Comic-Buch in französischer Sprache, alle anderen erhielten Trostpreise.

Insgesamt war es ein gelungenes Eintauchen in eine fremde Welt, in der wir mit Erfolg unsere ersten französischen Fußstapfen versuchten.

Differenzierungs-Kurs der Klassen 8b/c

Erfahrungsbericht zum Projekt "Europa macht Schule (EMS)"

EMS ist ein Projekt der Europäischen Union: Studenten unterschiedlicher Länder, die in Deutschland studieren, führen mit Klassen unterschiedlicher Schultypen kleine Projekte durch. EMS verfolgt zwei Ziele: den Studierenden die Möglichkeit zu geben, durch ihre Projekte Erfahrungen mit deutschen Schülern zu sammeln und die deutschen Schüler mit ausländischen Studierenden bekannt zu machen und ihnen etwas über deren Herkunftsländer zu vermitteln.

Am Burggymnasium nahm die Klasse 9a am Projekt EMS teil. Mathilde Lansiart aus Lille/Frankreich hatte der Klasse an einem Tag im Mai ihr Herkunftsland Frankreich vorgestellt und kleine Themenbereiche mit den Schülern erarbeitet. Das ausgewogene Programm begann mit einem französischen Frühstück, danach wurde den Schülern etwas über die französische Geschichte, berühmte Persönlichkeiten und die französische Musik berichtet. Diese verschiedenen Aufgabenthemen bearbeiteten die Schüler in Gruppenarbeit und stellten sie anschießend zunächst in der Klasse vor: der Prozess zur Verurteilung Ludwig des XVI. während der französischen Revolution wurde nachgespielt, viele französische Musikstücke wurden angehört, ein absurdes Theaterstück wurde vorgetragen, das sich mit berühmten Persönlichkeiten Frankreichs auseinandersetzte. Ein weiteres Thema war die Präsentation der Unterschiede zwischen den Städten Essen und Lille. An diesem Tag hatten die Schüler genügend Zeit, mithilfe der vielen, von Mathilde mitgebrachten Materialien möglichst viele Informationen über  ihr Thema zu finden und eine kleine Präsentation vorzubereiten. Gefallen hat den Schülern vor allem die abwechslungsreiche und für sie neue Projektarbeit sowie die Möglichkeit des direkten Gesprächs mit einer Person aus einem Land, dessen Sprache sie noch lernen.

Am 10.05.2011 trafen aus allen Schulen alle Schulklassen, die am Projekt teilgenommen hatten in der Aula des Burggymnasiums zusammen, um ihre Eindrücke und Projektergebnisse vorzustellen.

Die in vielerlei Hinsicht äußerst gelungene Veranstaltung wurde von der Schulleiterin Petra Schnell-Klöppel eröffnet. Frau Weber, Herr Sinha und Herr Schmidt hatten die Klasse 9a zuvor bei der Durchführung des Projektes betreut.

E. Trübner

Eckpunkte

Sekundarstufe I:
Jg. 6-9 als zweite Fremdsprache neben Englisch, vierstündig
Lehrwerk "Découvertes, bien sûr"

Sekundarstufe II:
Grund- und Leistungskurse in Kooperation mit der Viktoria-Schule

Internationale Begegnungen: 
Sprachenfahrt nach Paris in der Jg. 9