"Ein Schulsanitäter bitte ins Sekretariat"

 
Seit dem Schuljahr 2010/2011 wissen ausgebildete Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter unserer Schule, was im Falle einer solchen Durchsage unserer Sekretärin zu tun ist. Von tröstenden Worten über wichtige Ratschläge bis hin zum Pflaster oder einem vorläufigen Verband haben unsere Schulsanitäter alles parat. 


Im Jahr 2010 wurden 21, im Jahr 2011 14 Schülerinnen und Schüler durch den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ausgebildet. Diese Ausbildung umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Neben diesem "Notdienst" sind die Schulsanitäter in ihren T-Shirts (oder im Winter in den gelben Warnwesten) jederzeit in den Pausen erkennbar und ansprechbar, und sie versehen bei Schulveranstaltungen wie Bundesjugendspielen und Schulfest ihren Dienst mit großem Engagement.

Regelmäßige Treffen dienen dem Austausch von Erfahrungen und der Fortbildung in enger Zusammenarbeit mit dem ASB.

Um sicherzustellen, dass sowohl am Burggymnasium als auch in unserer Dependance am Ernst-Schmidt-Platz genügend Schulsanitäter zur Verfügung stehen, werden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 im 2. Halbjahr zu neuen "Sanis" ausgebildet.

Zum ersten Mal war im Jahr 2011 eine Gruppe unserer Sanitäter beim regionalen Schulsanitäts-Contest des ASB vertreten und hat einen achtbaren 7. Platz belegt. Im Juli 2016 haben unsere Schulsanitäter diesen Wettbewerb zum vierten Mal in Folge gewonnen.

Selbstverständlich wünschen wir uns, dass unsere Schulsanitäter möglichst wenig zu tun haben, aber es ist beruhigend zu wissen, dass es sie gibt.

P. Schnell-Klöppel

In aller Kürze

AG: Schulsanitätsdienst
Zeit: nach Vereinbarung
Ort: nach Vereinbarung
Für folgende Jahrgangsstufen: 8-13
Leiter: ausgebildete Schüler(innen)
Koordinatorin: Frau Becker

August 2017: Neues von den Schulsanitätern

Beim jährlichen Schul-Sani-Contest des Arbeiter- und Samariterbundes (ASB) am 1. Juli 2017 in Essen holten unsere Schulsanitäter zum 5. Mal in Folge den Wanderpokal; trotz widriger Umstände. Es regnete stark und unser Team ging mit nur vier statt, wie sonst üblich, fünf Sanitätern als letzte Gruppe in das Rennen.

Nach sehr guten Bewertungen an den drei Erste-Hilfe-Stationen waren es die zwei Geschicklichkeitsübungen, die unseren vier Neuntklässlerinnen schließlich den Sieg bescherten.
 
Unsere älteren Sanitäter engagieren sich mittlerweile stark in den Jugendgruppen des ASB, bei der Sanitäterjugend und -technik. Außerdem sind bereits zum zweiten Mal einige Schulsanitäter als Ausbildungsassistenten in den neuen Ausbidungskursen tätig, daher helfen sie beim Contest und treten nicht mehr als Teilnehmer an.



Im neuen Jahrgang haben sich drei neue Sani-Teams ausbilden lassen.

Wir gratulieren recht herzlich und sind stolz, so gute und engagierte Schulsanitäter zu haben!

S. Becker